• Port of Switzerland

Worldwide connected

Hafen- und Stadtentwicklung

Der Kanton Basel-Stadt stösst an seine räumlichen Grenzen. Auf Kantonsgebiet gibt es nur noch wenige Flächen, die neu erschlossen und für Wohnungsbau, öffentliche Dienstleistungen und Gewerbe genutzt werden können. Industrieareale rücken in den Fokus der Stadtentwicklung.

Die Uferlagen im Hafen Basel-Kleinhüningen sind besonders begehrt. Der Abschnitt zwischen Dreirosenbrücke und Dreiländereck – also der Klybeckquai und die Westquaiinsel – sind Gegenstand von langfristigen städtebaulichen Planungen zwischen Kanton und Schweizerischen Rheinhäfen. Die im Baurecht abgegebenen Flächen werden noch mindestens bis 2029, teilweise auch länger, für Logistiktätigkeiten genutzt. 

Abgestimmt und in enger Zusammenarbeit entwickeln die Schweizerischen Rheinhäfen zusammen mit dem Kanton die Areale Schritt für Schritt weiter. 

Der Klybeckquai ist das erste Teilareal, das für industriefremde Nutzungen geöffnet wird. Einerseits beschloss der Grosse Rat des Kantons Basel-Stadt im Januar 2012 die Umgestaltung des Quais zu einer Promenade für den Langsamverkehr. Andererseits haben die Behörden zusammen mit den SRH Pilotprojekte für Zwischennutzungen am Klybeckquai gefunden, die ab Sommer 2012 umgesetzt werden.


Ressourcen

Hafen-Stadt.ch - gemeinsame Projektwebsite von SRH und dem Kanton Basel-Stadt
Dossier "Hafen- und Stadtentwicklung" des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt (BS)