• Port of Switzerland

Worldwide connected

Änderung Signalisation Bahnübergänge

12.10.2010

Signal „Strassenbahn“ nach Artikel 10, Absatz 4 der Signalisations-Verordnung

Ab 12. Oktober 2010 wird an Bahnübergängen, die ausschliesslich für Rangierbewegungen benützt oder nach den Bestimmungen über den Strassenbahnbetrieb der Schweizerischen Fahrdienstvorschriften befahren werden, das Signal „Strassenbahn“ nach Artikel 10, Absatz 4 der Signalisations-Verordnung angebracht. 

Ist das Signal „Strassenbahn“ (1.18) angebracht, so muss sich der Strassenbenützer selbst vergewissern, dass kein Schienenfahrzeug naht und der Übergang frei ist. 

Zu beachtende Punkte
Im Strassenbahnbereich gelten die Vorschriften der Strassenverkehrsgesetzgebung. Danach haben Schienenfahrzeuge grundsätzlich Vortritt. Bestimmungen FDV R 300.4 bleiben jedoch vorbehalten (Beobachtung des Fahrwegs durch Rangierleiter).

Keinen Vortritt hat die Rangierbewegung (Strassenbahn)

- Gegenüber Fahrzeigen der Feuerwehr, der Sanität und der Polizei mit Warnsignalen im Notfalleinsatz
- Wenn sie von einer Nebenstrasse in eine Hauptstrasse fährt.

Damit die Strassenverkehrsteilnehmer rechtzeitig anhalten bzw. die Gleise erkennen können, werden die Bahnübergänge mindestens mit dem Signal „Strassenbahn“ gekennzeichnet und nach Möglichkeiten beidseits des Bahnstrasses vor dem BUe die Markierung von Haltelinien angebracht.

Dokument