• Port of Switzerland

Worldwide connected

Ausstellung "RhyCycling"

08.10.2012

Vom 13. Oktober bis 4. November 2012 werden an der Uferstrasse 90 im Stadthafen Basel-Kleinhüningen die Resultate des Forschungsprojekts "RhyCycling - Grenzraum im Fluss" gezeigt. Das Projekt befasste sich mit den unterschiedlichen Nutzungen des Rheins und dokumentierte diese mit Audio- und Videoaufnahmen.

Zwei Jahre lang beschäftigte sich das Team mit der Frage, wie Menschen, Tiere, Pflanzen, Technologien und Dinge gemeinsam den Lebensraum Rhein prägen und gestalten? Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW ist dieser Frage nachgegangen. Die entstandenen Video-, Ton- und Textmaterialien sind jetzt im Rahmen einer Ausstellung zugänglich.

Öffnungszeiten: 13. Oktober bis 4. November 2012
, jeweils von Freitag bis Sonntag, von 14 bis 18 Uhr
Ort: Uferstrasse 90, 4057 Basel

Ende 2010 machte sich ein interdisziplinäres Forschungsteam der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW auf, die vielfältigen Rheinnutzungen sowie deren oft überraschende Verflechtungen zu untersuchen. Zwei Jahre lang wurde das Leben im und um den Rhein mit Video- und Audioaufnahmen dokumentiert und befragt. Der Rhein und seine Umgebung bei Basel wurden dabei als Netzwerk und Kommunikationssystem von menschlichen und nicht-menschlichen AkteurInnen verstanden, in dem sich unterschiedliche Interessen, Konflikte und zukunftsgerichtete Lösungsansätze manifestieren. Diese sicht- und hörbar zu machen und auf vielfältige Weise zur Darstellung zu bringen, ist ein Ziel des Projekts.

Eine interaktive Computerplattform präsentiert in der Ausstellung die gegenwärtig vorgefundene Situation und steht als Bindeglied zu Rauminstallationen, wo zukünftige Vorstellungen und Szenarien zum Basler Grenzraum verhandelt werden. Die Heterogenität dieses Raumes spiegelt sich wider in den insgesamt rund 100-minütigen Videos, den Soundessays zu Basler Brücken, Zitaten, Grafiken und Statistiken.

Rahmenprogramm zur Ausstellung
12. Oktober, 18 Uhr, Vernissage mit einer Performance des Künstlers Heinrich Lüber
16. Oktober, 17 Uhr, spezielle Einführung für Lehrpersonen (Anmeldung erforderlich, siehe Webseite)
20. Oktober, 13 Uhr, öffentliche Führung "Über, unter, auf dem Rhein" (Anmeldung erforderlich, siehe Webseite)
4. November, 17 Uhr, Finissage mit Podiumsdiskussion "Enkeltauglich?"

Finanzierung und Gönner
Forschungsprojekt und Ausstellung werden finanziell und ideell unterstützt durch: Schweizerischer Nationalfonds (DoRe), Projekt- und ForschungspartnerInnen, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Göhner Stiftung, Ökoenergie-Fonds der IWB, Basellandschaftliche Kantonalbank Jubiläumsstiftung, Tweaklab, Grisard, die Unterstützenden von Dreharbeiten und Raumsuche, alle Testpersonen der Computerplattform.

Projekt-Website