• Port of Switzerland

Worldwide connected

Der Klybeckquai bekommt ein neues Gesicht

30.03.2012

Ab Sommer 2012 können am Klybeckquai Zwischennutzungen realisiert werden. Darunter sind Kunstprojekte, gastronomische Angebote, Räumlichkeiten für verschiedene Veranstaltungen sowie Angebote für Kinder und Jugendliche. In den nächsten Wochen steht die Konkretisierung der Konzepte an.

Das Auswahlgremium – bestehend aus VertreterInnen von Kanton Basel-Stadt, Schweizerischen Rheinhäfen und Zwischennutzungs-ExpertInnen – hatte keine leichte Aufgabe. Von den 60 grösstenteils sehr guten Projekten, die im Februar eingegangen waren, erreichten 17 die zweite Runde. Nach einem zweitägigen Prozess mit Projektpräsentationen und Workshops ist eine erste Entscheidung gefallen: Das Auswahlgremium hat acht Zwischennutzungen gewählt, die nun weiter verfolgt werden.

Das Spektrum der Ideen ist breit. Es sollen Infrastrukturen und Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen und Freizeitnutzungen geschaffen werden, es wird gastronomische Angebote am Klybeckquai geben und schliesslich spielen auch gestalterische Elemente, Kunstprojekte sowie Angebote für alle Altersklassen eine Rolle.

Die gewählten Projektgruppen haben nun den Auftrag, sich zu einer Trägerschaft zusammenzutun, ihre Projekte weiterzutreiben und zu konkretisieren. In den kommenden Wochen werden die Rahmenbedingungen für die Zwischennutzungen fixiert. So wird festgelegt, wie die einzelnen Flächen bespielt werden oder wie sich die Trägerschaft zusammensetzen wird.

Die Nutzungen werden ca. Ende Mai/Anfang Juni nach Abschluss des Verfahrens bekannt gegeben. Vorbehältlich der Bau- und Betriebsbewilligungen kann die Realisierung der Projekte ab Sommer 2012 beginnen.

Medienmitteilung