• Port of Switzerland

Worldwide connected

Bergung voraussichtlich am 8. Oktober 2014

24.09.2014

Heute beginnt die Vorbereitung der Bergungsarbeiten durch den Schiffseigner (Schweizer Wasserbau AG). Die Vorbereitungsarbeiten durchlaufen diverse Etappen bis die eigentliche Bergung voraussichtlich am 8. Oktober 2014 durchgeführt werden kann.

Das am 4. August 2014 im Rhein beim Dreiländereck gekenterte schwimmende Gerät „Merlin“ liegt nach wie vor gesichert am Regioport (Dreiländereck). Seit Dienstagmittag, 5. August 2014 ist der Schiffsverkehr im geregelten Einbahnverkehr zwischen Basel und Birsfelden freigegeben.

Heute beginnen die ersten Vorbereitungsarbeiten und werden in diversen Etappen bis voraussichtlich anfang Oktober abgeschlossen sein. Die Schweizer Wasserbau AG als Schiffseigner wird die Bergungsarbeiten vornehmen mit behördlicher Begleitung der Schweizerischen Rheinhäfen.

Bis Ende dieser Woche werden die ersten Vorbereitungen für die Bergung durch den Einsatz von Tauchern erfolgen. Ab nächster Woche wird ein Ponton für das Bergungsmanöver vorbereitet. Voraussichtlich am 8. Oktober 2014 beginnt die eigentliche Bergung. Mit einem Schwimmkran wird das Schiff gedreht und aufgerichtet.

Hinweis:
Für die eigentliche Bergungsaktion werden Sie eine separate Mitteilung erhalten. Wir sind bemüht, allen Wünschen gerecht zu werden, bitten Sie aber auch zu respektieren, dass die Sicherheit aller Beteiligten höchste Priorität geniesst. Da ein grosses Medieninteresse zu erwarten ist, bittet die Pressestelle um schriftliche Anfragen an untenstehende Mailadresse. Danke!

Auskünfte:
Simon Oberbeck, Beauftragter Kommunikation und Verkehrspolitik, Schweizerische Rheinhäfen
simon.oberbeck@portof.ch, Tel. +41 61 639 95 97

Medienmitteilung