• Port of Switzerland

Worldwide connected

Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig

14.10.2014

Die Bergungsarbeiten durch den Schiffseigner Schweizer Wasserbau AG, wurden heute fortgesetzt. Das schwimmende Gerät Merlin wurde um 30 cm angehoben, konnte aber aufgrund des niedrigen Auftriebs trotz maximaler Tragkraft nicht gedreht werden. Die Bergungsarbeiten werden morgen weitergeführt. Morgen Vormittag erfolgt eine weitere Information zum Ablauf der Bergungsarbeiten.

Morgen Mittwoch, 15. Oktober 2014 am Vormittag informieren die Schweizerischen Rheinhäfen über den weiteren Verlauf der Bergungsarbeiten mittels einer weiteren Mitteilung.

Der Schiffseigner Schweizer Wasserbau AG hat Enrico Haltiner von der Firma ASN INTERNATIONAL GmbH mit der Einsatzleitung der Bergungsarbeiten beauftragt.

Auskünfte:
Simon Oberbeck, Beauftragter Kommunikation und Verkehrspolitik, Schweizerische Rheinhäfen,
simon.oberbeck@portof.ch , Tel. +41 61 639 95 97, Mob. 079 959 65 69

Medienmitteilung