• Port of Switzerland

Worldwide connected

Bergungsarbeiten verzögern sich weiter

15.10.2014

Die Bergungsarbeiten durch den Schiffseigner Schweizer Wasserbau AG verzögern sich, da nach der gestrigen nicht erfolgten Drehung die Bergungskommission die Situation neu beurteilen muss. Die Beratungen werden heute und morgen fortgesetzt.

Das schwimmende Gerät Merlin konnte gestern nur um 30 cm angehoben werden. Eine Drehung war nicht möglich. Die nicht planmässig erfolgten Arbeiten werden nun von der Bergungskommission analysiert und das weitere Vorgehen bestimmt. Zurzeit ist nicht absehbar, wann es mit den Bergungsarbeiten weitergehen wird. Sobald das weitere Vorgehen beschlossen ist, werden die Schweizerischen Rheinhäfen informieren.

Der Schiffseigner Schweizer Wasserbau AG hat Enrico Haltiner von der Firma ASN INTERNATIONAL GmbH mit der Einsatzleitung der Bergungsarbeiten beauftragt.

Auskünfte:
Simon Oberbeck, Beauftragter Kommunikation und Verkehrspolitik, Schweizerische Rheinhäfen, simon.oberbeck@portof.ch , Tel. +41 61 639 95 97

Medienmitteilung