• Port of Switzerland

Worldwide connected

Hafeninfrastrukturen werden erneuert

09.09.2014

Nächste Etappe im mehrjährigen Erneuerungsprogramm Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Rheinhäfen bewilligte an seiner Sitzung vom 5. September 2014 weitere Massnahmen im mehrjährigen Erneuerungsprogramm der Hafeninfrastrukturen für 4.55 Millionen Franken.

Die Quai-Infrastrukturen in den drei Häfen Basel-Kleinhüningen, Birsfelden und Muttenz Au stammen teilweise aus der Gründerzeit der Rheinhäfen. Die Infrastrukturen wurden stets mit grosser Sorgfalt unterhalten, bedürfen jedoch periodisch einer Erneuerung. Im Auhafen Muttenz wird die Uferböschung des Clariant- / Florin-Steigers erneuert und mit einem Böschungsfuss ergänzt. Beim Warteraum der Schiffsliegeplätze zwischen dem Auhafen und dem Hafen Birsfelden werden Dalben (Pfähle) eingeschlagen, damit die Schiffe beim An- und Ablegen nicht mehr mit der Böschung in Kontakt kommen. Beide Investitionen werden nächstes Jahr ausgeführt und belaufen sich auf 3 Millionen Franken.

Im Stadthafen Basel-Kleinhüningen wird nun die vorletzte Etappe der Quaisanierung ausgelöst. Im Hafenbecken 2 wird der Bereich der Beckeneinfahrt saniert, entlang des Südquais werden die Reibhölzer durch Spezialkunststoff-Fender ersetzt und die Betonoberfläche saniert. Die Arbeiten werden nächstes Jahr ausgeführt und belasten die Infrastrukturrechung 2015 mit 1.55 Millionen Franken.

Auskünfte:
Simon Oberbeck, Schweizerische Rheinhäfen, Beauftragter Kommunikation und Verkehrspolitik,
Tel. +41 61 639 95 97, Mail: simon.oberbeck@portof.ch


Medienmitteilung