• Port of Switzerland

Worldwide connected

Rekordumschlag im Containerverkehr

11.02.2014

Mit rund 105'000 TEU können die Schweizerischen Rheinhäfen für das vergangene Jahr einen neuen Rekordumschlag im schiffsseitigen Containerimport/-export verzeichnen. Zusammen mit dem bahnseitigen Import/Export ergibt sich ein Total von 117‘535 umgeschlagenen Containern in den Rheinhafen-Terminals. Der gewichtsmässige Umschlag sank zwar gegenüber 2012 um gut 5%, was aber auf Sonderfaktoren im Bereich Mineralöl zurückzuführen ist. Das Umschlagstotal von 6,8 Mio. t darf als erfreulich bezeichnet werden, wurden doch die Ergebnisse aus den eher vergleichbaren Jahren 2009 bis 2011 zum Teil deutlich übertroffen.

6,8 Mio. Tonnen (t) wurden 2013 in den Schweizerischen Rheinhäfen gewichtsmässig umgeschlagen; gegenüber den 7,2 Mio. t im Vorjahr entspricht dies einer Verminderung um 5,28%. Dieses nur auf den ersten Blick rückläufige Ergebnis ist fast ausschliesslich auf den Bereich „Mineralölprodukte“ zurückzuführen. Das Vorjahr war durch grosse zusätzliche Importmengen aufgrund des Stillstands der Raffinerie Cressier NE geprägt gewesen. Dieser Sonderfaktor fiel 2013 weg. Das gesamte Umschlagsergebnis liegt hingegen über den Resultaten der Referenzperioden 2009 (6,4 Mio. t), 2010 (6,5 Mio. t) und 2011 (5,7 Mio. t).

Jahresbulletin 2013